Ambrosius - Tag des Honigs.

Ambrosius von Mailand, Mosaik in Sant’Ambrogio in Mailand (Quelle: Wikipedia)
Ambrosius von Mailand, Mosaik in Sant’Ambrogio in Mailand (Quelle: Wikipedia)

Heute am 07.12. ist der Namenstag des Hl. Ambrosius (*um 340 in Trier †397 in Mailand), Bischof von Mailand, Schutzpatron der Bienen, der Imker und des Lernens.

 

Die Verehrung des Heiligen als Schutzpatron der Imker erklärt sich aus einer Überlieferung, der zufolge sich in der Kindheit des Heiligen ein Bienenschwarm auf seinem Gesicht niedergelassen haben soll. Die Bienen seien in den Mund des Kindes gekrochen und hätten es mit Honig genährt. Dies wurde als Zeichen Gottes und als ein Hinweis auf eine große Zukunft des Kindes gedeutet.

 

Bienen werden wegen ihres seit jeher wertvollen Honigs und wegen des Wachses, des über Jahrhunderte einzigen Materials für die Kerzenherstellung, im Gesang des Exsultet (Osterlob der Lichtfeier am Beginn der Osternacht) geehrt und gelten sowohl als Christussymbol wie als Symbol der geweihten Jungfrauen und des Fleißes.

 

In Österreich ist der 7. Dezember wegen des Gedenktags des Heiligen auch Tag des Honigs.

 

Der Gartenimker und dessen Familie denken am 7. Dezember an den Tod eines lieben Angehörigen, der sich den Bienen sehr nahe fühlte und sein Leben lang lernte.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0