Bienen kaufen.

Die Vermehrung von Königinnen zur Verjüngung des Völkerbestands ist wesentlicher Bestandteil der Imkerei. So kann der Gartenimker im Jahresverlauf immer wieder Bienenvölker zum Verkauf anbieten: Ableger oder Jungvölker im Frühsommer, Wirtschaftsvölker im Hochsommer oder im Herbst, oder nach erfolgreicher Überwinterung startklar zum Honig sammeln im Frühling.

 

Das Zuchtmaterial für die Königinnen kommt in der Regel von der Mutterstation WK3 des LVWI (Landesverband Württembergischer Imker e.V.) in Heilbronn.

 

Die Zuchtköniginnen sind standbegattet. Das sichert sanftmütige und gleichzeitig leistungsstarke und schwarmträge Bienenvölker mit F1 Königin, die sich meistens ohne Schutzausrüstung beimkern lassen.

In Zeiten von Wachsskandal und gepanschtem Wachs ist unverfälschtes und unbelastetes Bienenwachs das wertvollste Kapital einer Imkerei.

 

Unsere Bienenvölker sitzen konsequent auf neuem oder jungem Wabenwerk im Naturbau oder auf Basis selbst hergestellter Mittelwände aus 100% reinem Bienenwachs aus der eigenen Wachsstrecke.

Alle Völker werden vor Abgabe gegen die Varroamilbe behandelt, wobei integrierte Verfahren der Völkerführung wie z.B. TBE (Totale Brutentnahme), Drohnenbrutentnahme und/oder organische Säuren zum Einsatz kommen.

 

Dadurch ist ein milbenarmer Start in die neue Honigsaison gewährleistet.


Ablauf der Abholung

Nach Terminabsprache bringst Du Deine leere Beute zu uns. Dann stellen wir sie an den Platz an dem das Volk bisher steht und hängen die Waben in Deine Beute um. Dabei kannst Du Dich vergewissern dass das Volk weiselrichtig und die Königin mit dabei ist.

 

Selbstverständlich erhältst Du ein gültiges Gesundheitszeugnis sowie eine Rechnung über den Erwerb. Ein Kaufvertrag sichert Käufer und Verkäufer ab.

 

Abholung / Transport erfolgt vorzugsweise bei Einbruch der Dunkelheit, damit auch alle Flugbienen mit dabei sind. Gerne aber auch direkt nach dem Umlogieren des Volkes oder auch an einem anderen Tag.

 

Frei fliegende Bienen im Auto sind kein Spaß. Bitte denke deshalb an eine geeignete Transportsicherung (z.B. Gewebeband zum Verschließen des Fluglochs, Spanngurt).


Bei Interesse bittet der Gartenimker um Kontaktaufnahme.