Einblicke in die Honigmanufaktur.

Lesen Sie in des Gartenimkers Blog von seinen Erlebnissen bei den Bienen. Verfolgen Sie wie Heilbronner Gartenhonig entsteht. Lassen Sie sich von der Magie dieser faszinierenden Insekten verzaubern. Erfahren Sie spannende und auch kuriose Geschichten aus unserer Hobbyimkerei, sowie interessante Informationen rund um die Honigbiene.

 

Ältere Artikel finden Sie im Blog-Archiv.



Zur Ruhe kommen.

Langsam kehrt Ruhe bei den Bienen ein – der Winter kann kommen.

 

Die Bienenvölker sind seit einigen Wochen fertig aufgefüttert und werden auf einer Zarge überwintern. Die ersten Frostnächte stehen unmittelbar bevor. Bei mildem Wetter fliegen sie noch verhalten.

 

0 Kommentare

Wir bauen einen Beutenbock.

Der Gartenimker brach letztens beim Übersteigen einer seiner inzwischen recht morschen Holzpaletten, auf dem sonst die Bienenkästen stehen, mit dem Fuß durch das Holz. Es war dies Grund genug, die Aufstellung der Beuten im Garten nach 5 Jahren Provisorium etwas professioneller zu gestalten und nämlich einen stabilen und schicken Beutenbock zu bauen.

 

Nach Berechnung der Statik und Ermittlung der erforderlichen Balkenmaße morgens rasch die Zutaten gekauft und bei herrlichem Herbstwetter auf der Terrasse drauf los geschreinert. Schönes Projekt für so einen goldenen Oktobertag :-)

 

mehr lesen 0 Kommentare

Zarter als das gepflegteste Katzenfell.

Nun ist es doch noch wahr geworden und ein großer Wunsch des Gartenimkers für 2018 hat sich erfüllt:

 

 

Heute bot sich die Gelegenheit, einen kleinen Bienenschwarm, der sich an einem Apfelbaum im Garten niedergelassen hat, mit den bloßen Händen zu bergen. Die Bienen sind dabei lammfromm gewesen.

 

Was für ein großartiges, tief bewegendes Ereignis!

 

Ein junger Bienenschwarm ist am Tage seiner „Geburt“ sehr sanft und nicht wehrhaft, so dass die Bienen  auf diese Weise berührt werden können.

 

 

 

Und es stimmt tatsächlich: Der Körper des Biens fühlt sich warm an und zarter als das gepflegteste Katzenfell.

 

Und das Vibrieren der vielen Beinchen und Flügelchen kribbelt in der Hand wie hunderte ganz leichte Stromstöße.

 

0 Kommentare

Von Supermarkt- und Bio-Honigen.

 

 

Honig von anderen Kontinenten wie z.B. China muss ja nicht automatisch schlecht sein. Aber ist Honig noch „Bio“, wenn er um die halbe Welt transportiert wurde?

 

 

Wer das nicht will, der kauft regionalen Honig direkt beim Imker.

 

0 Kommentare

Mittelwände gießen.

10 kg Wachsblöcke wurden zu 140 Mittelwänden umgearbeitet.

 

Das Gelingen des Gusses in der wassergekühlten Mittelwandgießform hängt von vielen Parametern ab, u.a. von Wachstemperatur, Kühlwasserdurchfluss, Geschwindigkeit und Druck beim Schließen der Form und Wartezeit bis zum Öffnen des Deckels.

 

Somit ist auch dieser Schritt eine Geduldsprobe bzw. geschenkte meditative Lebenszeit :-)

 

Die fertigen Mittelwände besitzten durchaus eine visuelle und olfaktorische Ästhetik.

 

Das Video zeigt einen kompletten Durchlaufzyklus.

 

mehr lesen 0 Kommentare

Waben zu Wachsblöcken.

Blöcke aus reinem Bienenwachs
Blöcke aus reinem Bienenwachs

Zum Ende der Bienensaison bereitet der Gartenimker das aus dem Sonnenwachsschmelzer und jungen leeren Waben gesammelte Wachs auf. Dazu kocht er es in einem großen Einmachtopf zusammen mit Wasser auf. Wasserlösliche Stoffe wie z.B. Honigreste lösen sich im Wasser und können entsorgt werden.

 

Anschließend ruht das flüssige Wachs einige Stunden um sich zu klären. Dabei setzen sich weitere Bestandteile wie z.B. Bienenteile, Propolis und Pollen oben oder unten ab.

 

Das so gereinigte Wachs wird behutsam mit einer Suppenkelle in leere Eisbecher geschöpft und erstarrt darin langsam.

 

Als Ergebnis dieser schweißtreibenden Arbeit in der Wachsküche hält der Gartenimker 10 kg wertvolles, reines Bienenwachs in seinen Händen. In Blockform ist es als Rohstoff für neue Mittelwände unbegrenzt haltbar und kann platzsparend gelagert werden.

0 Kommentare

Waldhonig aus der Heilbronner Innenstadt.

Der 2018er Honig ist geerntet, geschleudert und frisch in Gläser abgefüllt.

 

Ab sofort erhältlich: Frühtracht in 250g Gläschen und ein überraschend dunkler Sommerhonig mit einem hohen Anteil von der Linde in 250g oder 500g Gläsern.

 

Heilbronner Gartenhonig
Heilbronner Gartenhonig
mehr lesen 0 Kommentare

Erster Wabenhonig.

Bienen sind eigenwillige Damen: Nicht alle Wabenhonigrähmchen wurden so schön ausgebaut wie diese.

 

Für den ersten Versuch kann sich das Ergebnis aber durchaus sehen lassen, meint der Gartenimker.

 

mehr lesen

Impressionen von der Honigernte.

Honig zu ernten ist einer der Höhepunkte im Bienenjahr – zumindest für den Imker. Die zweite und letzte Schleuderung in diesem Jahr brachte einen überraschend dunklen Honig hervor, mit einem hohen Anteil Blatthonig von der Linde. Gewissermaßen Waldhonig, von Bienen gesammelt und geerntet in der Heilbronner Innenstadt.

 

Nur noch wenige Tage, dann steht diese Delikatesse frisch in Gläser abgefüllt zur Verfügung.

 

mehr lesen 1 Kommentare

Die Königin finden.

Immer wieder wird der Gartenimker gefragt, wie er bei zehntausenden Bienen im Bienenstock die Königin finden kann. Dazu ist in der Tat ein wenig Übung erforderlich.

 

Die Königin unterscheidet sich in folgenden Merkmalen von den anderen Bienen:

 

· größer als Arbeiterinnen

 

· langer, eher schlanker Hinterleib

 

· keine Haare auf dem Brustschild

 

· hellbraune Beine

 

In der Regel wird die Königin von ihrem „Hofstaat“ begleitet. Das sind Arbeiterinnen, die sich ihr aus allen Richtungen zuwenden, sie füttern und leiten, schön zu erkennen auf dem ersten Foto. Um dieses charakteristische Muster zu erkennen, hilft es die Wabe als Ganzes zu betrachten und eher in die Ferne zu fokussieren.

 

Königinnen sind allerdings auch lichtscheu und verstecken sich häufig auf der Schattenseite der Wabe, oft auch auf dem Seitenschenkel des Rähmchens.

 

Ist die Königin einmal mit einem farbigen Plättchen gezeichnet, dann fällt die Suche deutlich leichter.

mehr lesen 0 Kommentare